home | kontakt | links | sitemap | admin | platzstatus
Spielbericht

Gunzwil vergibt erneut zu viele Chancen

Stans - Gunzwil   3:1 (2:0)

Eichli - 80 Zuschauer - SR José Alberto Monteiro (Emmenbrücke)
Tore: 21. Sandro Howald 1:0, 42. Fabian Howald 2:0, 68. Lang 2:1, 72. Fabian Howald 3:1
Verwarnungen: 31. Schaub (Foul), 34. Sandro Howald (Foul), 51. Luca Fleischli (Foul), 57. Fabian Howald (Foul), 61. Nurmi (Foul)
Bemerkungen: Stans ohne Lütte (gesperrt). Gunzwil ohne Kronenberg (gesperrt), Philipp Furrer, Imholz (alle verletzt) und Sergio Ramundo (abwesend).
Stans: Odermatt; Geel, Lippold, Limacher, Achermann (68. Amstad); Stalder, Eigensatz (76. Gisler), Fabian Howald, Sandro Howald; Lehmann (81. Gamma), Schaub
Gunzwil: König; Elia Ramundo, Egli, André Furrer; Bucher, Thimo Fleischli, Fischer, Luca Fleischli (61. Nurmi); Till Fleischli; Santos (46. Lang), Nesimi

cn. Die Michelsämter machen zurzeit vieles Richtig und trotzdem gingen die letzten beiden Spiele verloren. Ein Grund für die beiden Niederlagen ist das Sündigen im Torabschluss.

Bei bestem Fussballwetter trat Gunzwil am letzten Samstag auswärts gegen Stans an. In einem flotten Spiel mit vielen Chancen, vor allem für die Gäste aus dem Michelsamt, boten die beiden Teams den spärlich erschienen Zuschauern, eine interessante und abwechslungsreiche Partie. Das Gunzwil am Ende wieder ohne Punkte da stand, lag zum einem an der ganz schwachen Chancenauswertung der Michelsämter, aber auch an den individuellen Fehlern im Defensivverhalten. Diese Fehler wurden, wie schon eine Woche zuvor von Malters, auch von Stans brutal bestraft.

Gunzwil verpasst frühe Führung

Beide Teams waren von Beginn an nach vorne orientiert. Die erste gute Chance bereits nach drei Minuten für die Nidwaldner. König kann aber gegen Eigensatz retten. Im Gegenzug die erste grosse Chance für die Gäste. Till Fleischli passt den Ball zur Mitte, wo Santos diesen nicht richtig trifft und so eine sichere Beute für Odermatt wird. Und in der 7. Minute wird wieder Santos schön freigespielt diesmal von Nesimi, doch erneut scheitert der Gunzwiler Angreifer alleine vor Odermatt. Ein munteres Spielchen in welchem Gunzwil nun die bessere Mannschaft war und sich weitere Möglichkeiten erspielte. Doch genau in diese gute Phase hinein, viel der erste Treffer für Stans. Nach einem abgewehrten Freistoss traf Sandro Howald mit einem schönen Weitschuss zum 1:0. Stans fand nach dem Tor besser ins Spiel und konnte das Spiel nun ausgeglichener gestalten. Kurz vor der Pause setzte Fabian Howald sich im Gunzwiler Strafraum durch und traf schlussendlich im Fallen zum 2:0.

Keine Gunzwiler Wende

Obwohl die Michelsämter in der zweiten Halbzeit zu weiteren sehr guten Möglichkeiten kamen, sollte die Wende nicht mehr gelingen. Vor allem die Doppelchance in der 64. Minute zeigte auf, dass an diesem Samstagabend den Gästen einfach kein Tor gelingen soll. Doch in der 67. Minute wurde Lang herrlich von Thimo Fleischli angespielt und Lang versenkte den Ball zum 2:1 Anschlusstreffer. Es kam nochmals Hoffnung auf bei den Gästen. Doch statt dem sicheren Ausgleich in der 71. Minute durch Nesimi, er scheiterte alleine vor Odermatt, traf in der 73. Minute Fabian Howald zum zweiten Mal an diesem Abend und so war die Partie entschieden. Eine erneut unnötige Niederlage, wenn man sich die vielen hochkarätigen Torchancen aus Gunzwiler Sicht anschaut.

Gunzwil gegen Aufsteiger Willisau

Am Mittwoch 9. Mai empfängt Gunzwil den frischgebackenen Aufsteiger Willisau zu Hause auf dem Sportplatz Linden. Finden die Michelsämter ausgerechnet gegen den Aufsteiger aus ihrem kleinen Tief heraus? Eine schwierige Aufgabe da die Willisauer in dieser Saison einen bis jetzt souveränen Eindruck hinterlassen haben. Hopp Gonzbu!

Zusammenfassung