home | kontakt | links | sitemap | admin | platzstatus
Spielbericht

Gunzwil - Zell   4:0 (2:0)

Schanz - 100 Zuschauer - SR Besmir Kryeziu
Tore: 16. Till Fleischli 1:0, 30. Pascal Bucher 2:0, 54. Fähndrich 3:0, 57. Kronenberg (Foulpenalty) 4:0
Verwarnung: 42. Pali (Foul)
Bemerkungen: Gunzwil ohne Martin (verletzt), Oehen, Thimo Fleischli, Iwan Rogger, Dominé und Elia Ramundo (alle Abwesend).
Gunzwil: König (46. Hess); Luca Roth (71. Sergio Ramundo), Marco Rogger (67. Furrer), Furrer (46. Cavadini), Luca Fleischli (46. Kündig); Sergio Ramundo (46. Stocker), Kronenberg (71. Bucher), Fischer (46. Terzimustafic), Nurmi (46. Isler), Pascal Bucher (46. Fähndrich); Till Fleischli (62. Nurmi, 74. Luca Fleischli)
Zell: Bürli (46. Mehr); Bigler, Pali, Thangavel, Christoph Roth; Oliver Bucher, Theiler, Schiess (69. Reber), Burkard, Rodrigues (66. Bürli); Roos (81. Roderic Bucher)

cn. Endlich ist wieder Fussball! Beim ersten Spiel nach Corona gewinnt Gunzwil das erste Testspiel für die neue Saison gegen Zell verdient mit 4:0.

Bei herrlichem Sommerwetter und einer schönen Kulisse traten am letzten Samstag Gunzwil und Zell zum ersten Testspiel nach Corona auf dem Sportplatz Schanz gegeneinander an. Gunzwil, welches in der neuen Saison von Sebastian Schindler betreut wird, war natürlich der Favorit gegen den 3. Ligisten Zell. Die Michelsämter waren dann auch über die gesamte Spielzeit die klar bessere Mannschaft und gewannen am Ende verdient mit 4:0. Beim Gegner Zell war der neue Spielercoach und Transfercoup Binde nicht im Einsatz.

Nervöser Start und klare Steigerung

Der Start in die Partie war zunächst noch etwas harzig. Es dauerte ein paar Minuten bis Gunzwil ins Spiel fand und das Spiel kontrollierte. Dazu beigetragen hatte sicherlich auch das 1:0 durch Till Fleischli nach einer Viertelstunde. Es war die erste Chance welche sofort genutzt wurde. Gunzwil setzte den Gegner immer wieder früh unter Druck und so führte ein Ballgewinn in der Offensive zum 2:0. Till Fleischli scheiterte zunächst nach schönem Zusammenspiel alleine vor Bürli, doch Pascal Bucher stand genau richtig und netzte den Abpraller zum 2:0 ein. Zell hatte die beste Möglichkeit nach 36 Minuten als Roos Gunzwils Schlussmann König mit einem Schlenzer vom Strafraum prüfte. Beim anschliessenden Eckball konnte Marco Rogger den Kopfball von Christoph Roth gerade noch vor der Torlinie weghauen. Ansonsten waren die Gäste offensiv harmlos und hatten in der gesamten zweiten Hälfte keine nennenswerte Möglichkeit.

Viele Wechsel und verpasste Chancen

In der zweiten Halbzeit wechselte Schindler sein Team gleich mehrmals kräftig durch. Der Spielfluss litt natürlich etwas darunter und doch hatte Gunzwil mehrere Möglichkeiten das Resultat zu erhöhen. In der 54. Minute war es wieder ein Ballgewinn in der Offensive. Fähndrich erlief sich einen Querpass in der Defensive der Gäste, umspielte den herauslaufenden Schlussmann Mehr und schob zum 3:0 ein. Nur drei Minuten später wurde Stocker im Strafraum gefoult und Kronenberg erhöhte vom Punkt aus auf 4:0. Die weiteren guten Möglichkeiten durch Terzimustafic und Bucher blieben ungenützt. So blieb es bis zum Ende beim verdienten Sieg.

Nächstes Spiel am 11. Juli gegen Eich

Die Vorbereitung auf die neue Saison läuft und mit dem Testspiel am Samstag 11. Juli um 16 Uhr auswärts gegen Eich geht es weiter. Sicherlich eine weitere gute Möglichkeit für Trainer Schindler um das Team noch besser kennenzulernen und natürlich neue Dinge auszuprobieren. Die Mannschaft würde sich natürlich auch bei diesem Testspiel über die Unterstützung aus der FCG-Familie freuen. Hopp Gonzbu!

Zusammenfassung